Coach und KonflikttrainerIn

 

Coaching ist eine ziel- und lösungsorientierte Begleitung, die eineN Coachee bei der Realisierung eines Anliegens oder der Lösung eines Problems unterstützt. Dabei wird die Selbstreflexion gefördert, die Wahrnehmung verbessert etc.

Vielfach stimmen die gebotene Realität und die vermutete Realität nicht überein. Unter Berücksichtigung von Leistungsvermögen, Ressourcen und weiteren äußeren Möglichkeiten unterstützen Coachs, sich diesen Realitäten anzunähern. Wobei immer berücksichtigt wird, dass keine objektive Wirklichkeit existiert, sondern jeder Mensch seine eigene Wirklichkeit wahrnimmt.

Coaching ist: Beratung ohne Ratschlag (nach Sonja Radatz). Es ist davon auszugehen, dass die/der Coachee im Prozess des Coachings die weiteren Schritte, die eigene individuelle Lösung im Rahmen der eigenen aktuellen Realität mit Unterstützung des Coachings erkennt.

Somit ist Coaching kein beliebiges Beratungskonzept und keine Psychotherapie, sondern eine professionelle Begleitung durch eineN ausgebildeteN Coach.

Ausbildungsinhalte

  • Sie lernen und trainieren methodenübergreifende Tools,
  • arbeiten mit verschiedenen Imaginationsmethoden
  • und mit Symbolisierungskonzepten, wie dem inneren Team etc.
  • Sie lernen das NLP im Coaching und den Systemischen Ansatz im Coaching kennen
  • und erfahren eine Gegenüberstellung dieser beiden unterschiedlichen Methoden.
  • Sie haben vielfach die Möglichkeit Ihr kreatives Potential im Coaching zu erarbeiten
  • und die Unterschiede von Coaching und Beratung zu erfahren.
  • Die Strukturierung und Gestaltung von Coachingprozessen im Spannungsfeld von Personen, Rollen, Werten, Spielregeln, Erwartungen, Hintergründen und Zielen gehört zu den vorrangigen Inhalten, sowie auch
  • die Möglichkeit einer angemessenen Selbstreflexion als angehendeR Coach.

Über Themen wie Ethik, Moral und Verantwortlichkeit im Coaching sind Sie im Austausch mit DozentInnen und AusbildungskollegInnen.

  • Das Thema `Psychische Erkrankungen als Grenze im Coaching´ wird eingeführt von Carmen Rebekka Gey (Dipl. Psychologin und Heilpraktikerin)
  • Die Bereiche `Status und Macht im Coaching, die Arbeit mit eigenen Persönlichkeitsanteilen und verinnerlichten Rollen und die Arbeit mit Glaubenssätzen und Subtexten´ werden bearbeitet von Volker Hirschfeld (Schauspieler, Trainer für Improvisationstheater und Diplomsoziologe)

In der Ausbildung zur/zum Coach und KonflikttrainerIn lernen Sie ein multiprofessionelles Team mit unterschiedlichen Arbeitsfeldern und Kompetenzen kennen, die sich in grundlegenden Bereichen überschneiden
und erfahren Coaching in Theorie und Praxis.

Die Ausbildung umfasst 165 Unterrichtsstunden, die sich auf 19 Seminartage in 9 Monaten verteilen.

Die besonderen Merkmale der Ausbildung bei -praxis-

  • durchgehende Seminarbegleitung durch Karina Müller als Ausbildungsleitung
  • alle Inhalte werden im Direktseminar, nicht im Fernstudium, vermittelt
  • die Ausbildung zur/zum KonflikttrainerIn ist integriert
  • die Ausbildung ist methodenübergreifend
  • auf Wunsch finden Feedbackgespräche, auch außerhalb der Seminare statt
  • alle DozentInnen verfügen über jahrelange Praxiserfahrung
  • die Anzahl der Unterrichtsstunden und der Zeitrahmen der Ausbildung garantieren eine umfassende und qualifizierte Ausbildung
  • die Ausbildung zur/zum Coach und KonflikttrainerIn findet in angemessenen Kleingruppen statt
  • -praxis- erhebt einen besonderen Qualitätsanspruch, so gehören eigene Beratungen, Supervisionen und regelmäßige Evaluationen zum Arbeitsalltag

Die Seminargebühr beträgt
€ 4150,00 für FirmenzahlerInnen
€ 3480,00 für SelbstzahlerInnen
€ 2860,00 für SelbstzahlerInnen, die z.Z. an einer Ausbildung im Institut -praxis- teilnehmen
oder eine Ausbildung im Institut -praxis- erfolgreich abgeschlossen haben.

Die Seminargebühr beinhaltet sämtliche Ausbildungsunterlagen und das Ausbildungszertifikat.

Die nächsten Ausbildungsgruppen beginnen

  • März 2019 (ausgebucht)
  • November 2019

Gerne sende ich Ihnen die Mappe mit den ausführlichen Detailinformationen per Post zu!

„Wir sind nicht auf der Welt, um uns über Wasser zu halten, sondern um zu schwimmen!“
— Gudrun Kropp

Einblicke

karina_001 cimg1237